20/05/2020

Mein wunderbarer Mut-Talk

Es so gut zu machen, wie es geht; sich von Perfektion zu trennen – und gerade als Eltern bei Kindern weniger bewerten und wenn, dann den Prozess; sich selbst anzunehmen, wie man nun mal ist, und mit Situationen so umzugehen, wie der Alltag es erfordert. Ist das eine Kunst? Und wenn ja, ist sie erlernbar?

08/04/2020

Ihr könnt mich buchen – mein Angebot gerade jetzt!

Corona-Time: Geht sie Euch an die Nieren, weil Ihr besonders betroffen seid? Oder auf die Nerven, weil Ihr findet, dass die Berichterstattung so einseitig ist? Sucht Ihr Lösungen für eine Zeit, die einfach anstrengend ist, egal aus welchem Blickwinkel man sie betrachtet?

22/03/2020

Corona: Was wir alles neu lernen…

… und damit meine ich nicht Statistik. Das auch. Zahlen ins Verhältnis zu setzen, schadet sicher nicht. Aber die Distanz zu fast allen Angewohnheiten, die sonst normal erscheinen, schafft neue Erkenntnisse. Die verarbeitet werden (müssen).

04/03/2020

PR für Lesbos in Not

Kürzlich hat sich ein – hoffentlich fröhlicher – Energieberater über meinen Begriff der „Energiebündlerin“ lustig gemacht. Darf er. Wie er es via Facebook gemacht hat, nun ja. Habe ihm dennoch freundlich gedankt für die nette PR. Denn auch wenn jemand schlecht über Dich spricht, hat das ja Auswirkung. ☺ Das hat mich bewogen einmal über die PR-Stücke nachzudenken, die ich verfasst habe, und die mir besonders gut gefallen. Eins fällt mir da sofort ein.

05/02/2020

Energie & Erinnerung im Einklang

Wenn ich mal nicht schreibe, bin ich krank. Oder im Interview, oder auf Reisen – wobei ich dabei ja auch schreibe, oft nur anders (in Notizbücher zum Beispiel). Und was ich am allerliebsten schreibe, sind: Porträts über Menschen, die mir viel bedeuten. Deshalb möchte ich hier an zwei Porträts erinnern. Über Menschen, mit denen ich viel verbinde.

04/02/2020

Von der Lust zu tauschen

Was nichts kostet, das ist auch nichts. Kennt Ihr den Spruch? Ist was dran. Aber nur bedingt, finde ich. Denn wenn wir es so anlegen, dass wir gemeinsam tauschen – unsere Kreativität zum Beispiel – dann wird was richtig Gutes draus!

01/02/2020

Das Projekt.

2020 beginnt für mich mit der Gewissheit, ein großes Projekt geschultert zu haben. Eins, das im Sommer 2019 begann Konturen anzunehmen – und nach der 2. Ohfamoosen Unkonferenz war klar: Das mache ich. Zusammen mit drei Freund*innen. Das Projekt. Dafür suchen wir schon bald Mitstreiter*innen.